•  Antiviren-Software  •


Comodo Internet Security

Bei der Installation kann man auswählen ob man Firewall und Antivirus einzeln oder als Komplettpaket installieren will. Die Programme sind in Deutsch verfügbar, die Homepage leider nicht. Im täglichen Gebrauch (4 Tage jeweils 5 - 6 Stunden) zeichnete sich die Internet Security von Comodo durch einfache Benutzung aus und wird damit dem Laien gerecht, bietet aber auch dem Fortgeschrittenen und Profi zahlreiche Einstellungen zum Konfigurieren. Natürlich bietet das Antiviren-Programm Echtzeitschutz für alle Programme die mit dem Internet kommunizieren. Die Firewall scheint überzeugend, Updates werden regelmäßig und schnell geladen und nach dem vierten Tag konnte ich nach einer Überprüfung der Festplatten mit zwei verschiedenen Live-CD's und Virenscannern (ClamAV und AntiVir) keine Viren finden. Dafür werden aber manchmal vollkommen vertrauenswürdige Programme die definitiv keine Viren enthalten z.B. als Malware gemeldet. Diese Fehlmeldungen, so genannte False Positives, könnt ihr dann aber bei Comodo melden und die Programme als vetrauenswürdig einstufen wenn die Fehlmeldungen. In den ersten zwei Tagen musste ich recht oft Zugriff für Browser und z.B. FTP-Client genehmigen aber wenn das einmal erledigt ist, fragt die Firewall nicht mehr nach.

Schaut euch ein paar Screenshots an!

Antivirus 1   Antivirus 2   Firewall 1   Firewall 2   Internet Security

Auf dem letzten Screenshot sieht man die Internet Security Premium, keine Sorge bei Comodo ist Premium die kostenlose Version, hier könnt ihr's überprüfen!

Kompatibel mit Windows XP ab SP2 - 8, 32- und 64-bit Systemen.

Die Homepage der kostenlosen Comodo Internet Security besuchen.

Falls ihr Hilfe benötigt, besucht die Hilfeseite!

Antivirus (Linux/Windows/Mac) und Firewall (Windows) separat runterladen!

Hier sind ein paar Screenshots von Comodo Antivirus für Linux.


AVG Antivirus Free

AVG Antivirus Free schützt eure Computer mit On-Access Scanner (Echtzeitschutz), On-Demand Scanner (manuelle Überprüfung), automatischen Updates, Link-Scanner, sicherer Suchfunktion und einer Sicherheits-Toolbar für Browser. Automatischer Scan für USB-Stick, SD-Karten usw. kann über Optionen - Erweiterte Einstellungen - Scans - Wechseldatenträger aktiviert werden! AVG Antivirus Free ist NUR für private, nicht kommerzielle Nutzung kostenlos!

Screenshots: Windows XP   Windows 8.1

Downloads, kompatibel mit Windows XP - 8.

AVG Produkte für Mac Systeme, Android und iOS Phones und Tablets.

Wenn ihr Hilfe braucht, besucht die Support Community.


BitDefender Antivirus Free bietet essentiellen Schutz für Android.


avast! Home

avast! Home ist eine gute und kostenlose Antiviren-Software die alle bekannten Viren bekämpft, löscht und in Quarantäne steckt. Updates für die Virendefinitionen kommen im Prinzip täglich rein, bei Updates auf eine neue Version bekommt man Bescheid. Integrierte Schutzmodule: Dateisystem- und Netzwerk-Schutz, P2P- (Peer-to-Peer ) und IM-Schutz (Instant Messenger), Webschutz der wie ein transparenter Proxyserver arbeitet und jeglichen HTTP-Verkehr überwacht und filtert, Mail-Schutz für alle E-Mail-Programme die mit POP3 (Posteingang), SMTP (Postausgang), IMAP4 (Internet Message Access Protocol) und NNTP (News) arbeiten, da genau diese Protokolle überwacht werden (Artikel zu den Protokollen in der Wikipedia). Durch den Echtzeitschutz werden eure Computer vor allen bekannten Viren, Würmern, Rootkits, Trojanischen Pferden, Spyware, Makroviren, Keylogger, Dialer-Programmen und Bootsektor-Viren, permanent geschützt. Mit dem On-Demand Scanner könnt ihr natürlich auch einzelne Dateien und Ordner oder auch USB-Sticks und externe Festplatten manuell prüfen.

Screenshots: Übersicht   Schutzmodule   Einstellungen

avast! Home für Windows (keine Server-Systeme) XP - 8, Mac und Android und ist nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch kostenlos! Eine kostenlose Registrierung ist erforderlich.

avast! Home für Windows runterladen.

avast! free Security für Android und Mac runterladen.

Wenn ihr Hilfe braucht, besucht das deutsche Hilfe-Forum.


ClamAV

Ein On-Access Scanner (Echtzeitschutz) ist nur in ClamAV für Windows enthalten (Immunet, powered by ClamAV für Windows XP SP 3 (32-bit), Vista und Sieben (32/64-bit)).

ClamAV ist ein guter Virenscanner für UNIX/Linux (32/64-bit). ClamAV ist verfügbar in den Repositories von Debian, Ubuntu, Linux Mint, SUSE Linux Enterprise und openSUSE, RedHat und Fedora, Mandriva, Gentoo, Pardus und ich denke auch in den Reps einiger anderer Distros. Benutzt einfach Synaptic, Adept, das Software Center oder wie auch immer der Paket-Manager eurer Distro heißt. Für FreeBSD und OpenBSD, Solaris und mehr Systeme ist ClamAV auch zu haben.

Besucht die ClamAV Webseite!

ClamTk ist ein grafisches User Interface für UNIX/Linux mit GNOME, Xfce und LXDE.

KlamAV ist ClamAV mit einem GUI speziell für UNIX/Linux mit KDE.

Andere Projekte die auf ClamAV basieren:

ClamWin für Windows 98 - 8 beinhaltet keinen On-Access Echtzeitschutz.

ClamWin Portable ist ein nützliches Werkzeug um infizierte Computer von Freunden oder auf der Arbeit zu heilen.

ClamXav für Mac OS X, PPC und Intel Mac.


Unsichere Wechseldatenträger

Tools wie Ninja Pendisk oder USB Immunizer von BitDefender prüfen jeden USB-Stick der in eure PC's eingesteckt wird, entfernt Viren von den Sticks und immunisieren die Sticks. Wenn ihr z.B. AVG Antivirus nutzt und den integrierten USB-Stick-Scanner aktiviert habt, benötigt ihr die Tools NICHT und ihr solltet auf KEINEN Fall zwei Virenscanner parallel laufen lassen denn das könnte große Probleme und auch einen Absturz des Computers zur Folge haben!

Es ist besser die AutoPlay-Funktion abzuschalten da die Datei autorun.inf oft dazu genutzt wird Viren, Trojaner etc. einzuschleusen! In Tools wie z.B. xpAntiSpy ist die Funktion integriert aber die schaltet neben USB auch AutoPlay für CD/DVD ab. Gute Tools für die USB-Verweigerung ;) sind Ratool (portable), der Windows USB Blocker (portable) und USB Flash Drives Control.

Manuelle Lösungen:

Bei Linux-Systemen schaut ihr z.B. nach Systemeinstellungen - Wechselmedien oder im Kontrollzentrum nach Wechseldatenträger und Medien oder Dateimanager - Bearbeiten - Einstellungen - Media und entfernt alle Haken die euch nicht passen.

Windows 7/8: Systemsteuerung - Hardware und Sound - Automatische Wiedergabe - Standardeinstellungen für Medien und Geräte ändern und deaktiviert was ihr wollt.

Windows Vista: Open Systemsteuerung - Klassische Ansicht - CDs und andere Medien automatisch wiedergeben und deaktiviert was ihr wollt.

Windows XP: Rechts-Klick auf ein CD/DVD oder ein anderes Wechsellaufwerk, Eigenschaften auswählen, Registerkarte AutoPlay und deaktiviert was ihr wollt.


Virenentfernung - Informationen und Tools

Ist euer Computer schon infiziert, könnt ihr kostenlose Entfernungs-Werkzeuge von verschiedenen Herstellern benutzen!

McAfee Stinger (ca. 9 MB) kann fast alle bekannte Viren entfernen, wird von McAfee ständig auf dem neuesten Stand gehalten und ist portabel (CD/Stick). Aktuelle Infos über Viren abrufen!


Emsisoft Emergency Kit ist ein dickes (ca. 200 MB) aber portables Paket mit Werkzeugen zum Aufspüren und Entfernen von Viren und Malware, aber nur der Scanner ist empfehlenswert für unerfahrene Nutzer.


Rootkit Remover: McAfee, BitDefender und Kaspersky


Viele Entfernungs-Werkzeuge für einzelne Viren runterladen: BitDefender, AVG und Kaspersky.


-------------------------------------------------------------

Wichtig! Mit der Systemwiederherstellung unter Windows ME - 8 werden auch die Viren wieder hergestellt. Ihr müsst zuerst die Systemwiederherstellung ausschalten, die Viren entfernen und zum Abschluss die Systemwiederherstellung wieder einschalten!

Windows ME: Unter Start - Einstellungen - Systemsteuerung das Symbol System doppelt anklicken dann die Registerkarte Leistungsmerkmale öffnen, auf Dateisystem klicken, auf Problembehandlung klicken und Systemwiederherstellung deaktivieren anhaken, fertig.

Nach erfolgreicher Virenentfernung, den Haken wieder rausnehmen!

Windows XP: Administratorrechte erforderlich! Startmenü öffnen, Arbeitsplatz mit der rechten Maustaste anklicken, Eigenschaften anklicken dann die Registerkarte Systemwiederherstellung öffnen und Systemwiederherstellung auf allen Laufwerken deaktivieren anhaken.

Nach erfolgreicher Virenentfernung, den Haken wieder rausnehmen!

Windows Vista: Administratorrechte erforderlich! Unter Start - Systemsteuerung - System auf Erweiterte Systemeinstellungen - Computerschutz, alle Haken entfernen und im dann erscheinenden Fenster auf Systemwiederherstellung ausschalten klicken.

Nach erfolgreicher Virenentfernung, die zuvor entfernten Haken wieder setzen!

Windows 7: Administratorrechte erforderlich! Rechtsklick auf Start dann auf Eigenschaften und dann in der Systemsteuerung - System auf Computerschutz und unter Schutzeinstellungen das Laufwerk auswählen, auf Konfigurieren... klicken und Computerschutz deaktivieren anhaken bzw. in das runde Feld (Radiobutton) klicken. Bei mehreren Laufwerken, natürlich auf jedem Laufwerk den Computerschutz deaktivieren! Alternativ geht's schneller wenn ihr über die Flagge im System Tray das Wartungscenter öffnet.

Windows 8: Administratorrechte erforderlich! Auf dem Desktop den Mauszeiger in die linke untere Ecke bewegen und mit der rechten Maustate klicken wenn die Kachelvorschau erscheint oder die Taste mit dem Windows-Symbol und X gleichzeitig drücken. Jetzt erscheint das sogenannte Power User Menu, ihr klickt auf System und ab hier geht's genauso weiter wie unter Windows 7.

Nach erfolgreicher Virenentfernung, den Computerschutz wieder aktivieren!



Auch sehr wichtig: Datenschutz nicht vergessen!


fline

© Copyright 2004 - 2015: http://www.frettts-freeware.de/

Eingetragen bei: suchnase.de     Webspace von: HOST EUROPE


LibreOffice - Freies, quelloffenes und leistungsstarkes Office-Paket für Windows, Macintosh und Linux


[ Start ]  [ Impressum ]  [ Links ]  [ Updates ]  [ Suche ]  [ Ökologisches ]




Valid HTML    Any Browser    Valid CSS Level 3